Ran an Pölsterchen und Reiterhosen

Die besten Übungen gegen die weiblichen Problemzonen von Katrin Lorenzen

Wissenschaftlich betrachtet leidet die moderne Frau vorrangig an der Größe ihres Busens, der Form ihres Po`s sowie der Taille und der mangelnden Straffheit der Bauchdecke. Welch’ ein Irrglaube.
Repräsentative Umfragen unter Frauen von unterschiedlichsten Altersgruppen zeigen, dass der kritische Blick heute nahezu sämtliche Stellen des eigenen Körpers als potenzielle Problemzone erfasst – nämlich Beine, Oberschenkel, Po, Taille, Bauch, Arm und Brust.
Zu Beginn des neuen Jahres fassen viele Frauen gute Vorsätze für das anstehende Jahr. Die Zeit eignet sich, um innezuhalten, eine Bilanz zu ziehen und neue Ziele ins Auge zu fassen.
Für alle, die jetzt mit guten Vorsätzen und wenig Wissen in die Fitnessstudios kommen, haben wir ein paar „Wegweiser“ aufgestellt und zeigen effektive Übungen gegen typisch weibliche Problemzonen.
Variante 1 ist für die Frauen geeignet, die ganz neu ins Studio kommen und „Einsteiger“ sind.
Variante 2 ist für „Trainierte“ gedacht, die schon sportlich aktiv sind, aber mit wenig Erfahrung ein Fitnessstudio besuchen.
Variante 3 wendet sich an Frauen, die schon regelmäßig trainieren und sich fit fühlen, aber ein paar neue Übungen gegen die Problemzonen kennenlernen möchten.
Die schnellsten Erfolge verheisst ein drei- bis viermaliges Training pro Woche. Dabei bitte die Regenerationsphasen nicht vernachlässigen, da sich die Muskulatur in dieser Zeit aufbaut. Absolvieren Sie möglichst zweimal wöchentlich ein Ausdauertraining vor der Durchführung der Kräftigungsübungen.

Alle Übungen in shape up ladies first: Hier bestellen….

shape UP ladies first

Die letzten Ausgaben